Die Idee

Die Lorbeeren für die Idee drei Monate nach Australien zu gehen, würde ich mir ja gerne selbst einheimsen, aber so ist es nicht gewesen.

Vor etwa vier bis fünf Jahren (vielleicht sind es auch zwei bis drei) hörte ich über ein paar Ecken, dass eine uns gut bekannte Familie plane für drei Monate nach Südafrika zu reisen. Mein Fernwehherz war sofort Feuer und Flamme und höllisch neidisch! Ich musste natürlich mehr erfahren und traf mich mit spontan mit Carolin. Ich erfuhr, dass die Kinder dort eine Schule besuchen würden und unsere Schule in Deutschland keinerlei Schwierigkeiten gemacht habe – im Gegenteil, der Auslandsaufenthalt würde sogar unterstützt. Auch die Schule in Südafrika war schnell gefunden, Wohnung über Airbnb, unbezahlter Urlaub oder Homeoffice beantragt – alles kein Problem. Ich war begeistert und freute mich mit Carolin. Wie spannend! Drei Monate in einem fremden Land. Was für eine Erfahrung für die ganze Familie, besonders die Kinder.

Ich bestürmte meinen Partner (der zwar nicht völlig abgeneigt war, meine Begeisterung jedoch nicht in vollem Umfang teilte) und schob den Gedanken einige Wochen in meinem Kopf hin und her. Ich wusste Südafrika wäre nicht das Ziel meiner Wahl, aber da gab es ja das große rote Land ganz im Süden!! Tatsächlich zog genanntes Sabbatical in der Folge einige Nachahmer in unserem Umfeld nach sich, was ich nur zu gut nachvollziehen konnte. Die Berichte der Rückkehrer waren durchweg positiv und bei mir wuchs das Fernweh.

So kam es, dass ich meiner Freundin Susanne bei einer Feier kurz vor Weihnachten 2018 ganz lapidar, praktisch im Nebensatz, meine Idee eines gemeinsamen Australien-Aufenthaltes vorstellte. Und, wie die Rheinländer eben so sind, kam die Reaktion ganz spontan: „Juli, das ist eine super Idee, das machen wir!“. Ja, so schnell kann´s von einer Idee zu einem, zugegebenermaßen noch nicht ganz ausgereiften, Plan werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s